Öl raus - Pellets rein!

Einsparung &
Amortisierung

Mehr erfahren

Sparsam und umweltbewusst

Heizen mit Biomasse ist immer günstiger

In Zeiten der Energiewende und steigenden Heizkosten stellen sich viele Menschen Fragen wie: „Rentiert sich ein Heizungstausch von einem alten Ölbrenner auf eine neue Pelletheizung überhaupt noch? Und wie lange dauert es, bis sich eine neue Heizung auszahlt?“. Wir haben uns für Sie intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt. Mithilfe von Beispielrechnungen zu Investitions-, Heiz- und Amortisierungskosten lässt sich rechnerisch belegen, dass Heizen mit Pellets nicht nur die ökologisch saubere Art der Wärmegewinnung, sondern auch wirtschaftlich attraktiv ist!

Wer jetzt seinen defekten Ölkessel gegen eine moderne Pelletheizung austauscht, profitiert gleich mehrfach: Attraktive Förderungen, niedrigere Heizkosten und eine sofortige Kostenersparnis. Das klingt zu schön um wahr zu sein? Überzeugen Sie sich selbst!

Zu den Rechenbeispielen

Einsparung & Amortisierung

Ausgangslage zu den Beispielen
"Öl raus - Pellets rein!"

Familie Müller entschließt sich dazu, ihre Ölheizung gegen eine klimafreundliche Pelletheizung von Hargassner auszutauschen.

Familie: 2 Erwachsene und 2 Kinder
Einfamilienhaus: 150 m²
Jährlicher Heizverbrauch: 3.000 l Öl / 6 t Pellets

Basis zur Berechnung der
– Brennstoffkosten: durchschnittlicher Heizölpreis á Liter bzw. Pelletspreis á Tonne
– Berechnungsbasis Brennstoffkosten per 1. Februar 2024: heizoel24.at / heizpellets24.at
– durchschnittliche Einsparung / Jahr: Einsparrechner propellets.at
– CO₂-Einsparung: Einsparrechner propellets.at

Die folgenden Rechenbeispiele beziehen sich auf unterschiedliche Szenarien: Tausch eines funktionierenden oder defekten Ölkessels gegen einen neuen Pelletkessel im Jahr 2013 und heute. Darüber hinaus haben wir den Austausch der defekten Ölheizung gegen einen neuen Ölbrenner sowie den Umstieg auf Pellets hinsichtlich Investitions- und laufender Heizkosten gegenübergestellt.

Szenario 1: 2024 | Gegenüberstellung Tausch einer defekten Ölheizung: Pellets - Öl

Die bestehende Ölheizung im Einfamilienhaus Müller ist defekt und das Heizsystem muss erneuert werden. Nun stellt sich die Frage, ob ein neuer Ölkessel angeschafft werden oder in eine effiziente, nachhaltige Pelletheizung investiert werden soll. Daher stellt die Familie die Investitions- und Einsparungskosten gegenüber.

 

 

INVESTITIONSRECHNUNG UMSTIEG AUF PELLETS

Pelletkessel €   20.000
Montage & Inbetriebnahme €     5.000
€   25.000
Förderung 2024 (Ø 75 %) €   18.000
Investitionssumme €  7.000

INVESTITIONSRECHNUNG ERNEUERUNG ÖLKESSEL

Ölkessel €     7.000
Montage & Inbetriebnahme €     3.000
€   10.000
Förderung 2024 (Ø 75 %)          –
Investitionssumme €  10.000

 

Ein Blick auf die Investitionsrechnung zeigt auf, dass die Anschaffungskosten eines Pelletkessels im Vergleich zu 2013 zwar gestiegen sind, jedoch durch die attraktiven Förderungen von Bund und Land abgefedert werden und sogar um 3.000 Euro günstiger im Vergleich zur Erneuerung des Ölbrenners. Das bedeutet, dass Sie bei Umstieg von einer defekten Ölheizung auf einen hocheffizienten Pelletkessel ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme sparen.

AKTUELLE HEIZKOSTEN EINSPARUNG DURCH PELLETS

6 (t) x € 331,83 ¹ / t Pellets €     1.991
3.000 (l) x € 1,24 ² / l Öl €      3.720
Ersparnis durch Pellets €      1.729

¹ Ø Pelletpreis per 1. Februar 2024, Quelle: heizpellets24.at
² Ø Ölpreis per 1. Februar 2024, Quelle: heizoel24.at

Familie Müller entschließt sich nicht nur wegen der günstigeren Anschaffung, sondern vor allem aufgrund der derzeit hohen Brennstoff- und Energiepreise für den Umstieg auf eine nachhaltige Pelletheizung. Diese rentiert sich sofort. Das ist nicht nur gut für die Urlaubskasse, sondern auch für die Umwelt.

Szenario 2: 2024 | Umstieg von einem funktionierenden Ölkessel auf Pellets

Die bestehende Ölheizung im Einfamilienhaus Müller ist defekt und das Heizsystem muss erneuert werden. Nun stellt sich die Frage, ob ein neuer Ölkessel angeschafft werden oder in eine effiziente, nachhaltige Pelletheizung investiert werden soll. Daher stellt die Familie die Investitions- und Einsparungskosten gegenüber.

 

 

INVESTITIONSRECHNUNG UMSTIEG AUF PELLETS

Pelletkessel €   20.000
Montage & Inbetriebnahme €     5.000
€   25.000
Förderung 2024 (Ø 75 %) €   18.000
Investitionssumme €  7.000

AKTUELLE HEIZKOSTEN EINSPARUNG DURCH PELLETS

6 (t) x € 331,83 ¹ / t Pellets €  1.991
3.000 (l) x € 1,24 ² / l Öl €  3.720
Ersparnis durch Pellets
€  1.729

¹ Ø Pelletpreis per 1. Februar 2024, Quelle: heizpellets24.at
² Ø Ölpreis per 1. Februar 2024, Quelle: heizoel24.at

AMORTISATIONSRECHNUNG UMSTIEG AUF PELLETS

Investitionskosten €    7.000
: Einsparung Heizkosten €    1.729
Amortisationszeit ~ 4 Jahre

 

Familie Müller spart mit einem modernen Pelletkessel auf Grundlage der aktuellen Brennstoffkosten € 1.729 Heizkosten im Jahr. Somit amortisiert sich das neue Heizsystem mit einer Investitionssumme von € 7.000 (nach Abzug der Förderungen) nach ca. 3,5 Jahren.

Szenario 3: 2013 | Gegenüberstellung Tausch eines defekten Ölkessels: Pellets - Öl

Familie Müller steht 2013 vor einer wichtigen Entscheidung: Die bestehende Ölheizung ist defekt und muss erneuert werden. Um einen besseren Überblick zu bekommen, stellt die Familie die Anschaffung eines neuen Ölbrenners und den Umstieg auf ein nachhaltiges Pellet-Heizsystem gegenüber.

 

 

INVESTITIONSRECHNUNG UMSTIEG AUF PELLETS

Pelletkessel €   10.300
Montage & Inbetriebnahme €     5.000
€   15.300
Förderung 2013 Land OÖ €     1.700
Investitionssumme €    13.600

INVESTITIONSRECHNUNG ERNEUERUNG ÖLKESSEL

Ölkessel €     4.000
Montage & Inbetriebnahme €     2.000
€     6.000
Förderung 2013 Land OÖ          –
Investitionssumme €    6.000

 

Die Anschaffung einer neuen Ölheizung kommt 2013 zwar um € 7.600 günstiger als eine Pelletheizung,
doch es lohnt sich ein Blick auf die laufenden Heizkosten für die nächsten zehn Jahre.

 

 

AMORTISATIONSRECHNUNG UMSTIEG AUF PELLETS

Mehrkosten €     7.600
: Ø jährliche Ersparnis €        987
Amortisationszeit ~ 8 Jahre

ERNEUERUNG ÖLKESSEL UND Ø MEHRKOSTEN

Ölkessel €     6.000
+ Ø Mehrkosten bis 2024 €     10.861
€    16.861

 

Familie Müller hat sich für eine Pelletheizung entschieden. Die um € 7.600 höheren Investitionskosten für eine neue Pellet-Heizanlage 2013 haben sich nach ca. 7 Jahren amortisiert. Darüber hinaus konnte die Familie in den letzten 3 Jahren € 4.052 Heizkosten sparen. Das ist nicht nur gut fürs Familienbudget, sondern auch für den ökologischen Fußabdruck: Die CO₂-Einsparung im Vergleich zu einer Ölheizung beträgt insgesamt 87 t. Das entspricht in etwa einer Strecke von 570.987 km mit einem Mittelklassewagen.

Szenario 4: 2013 | Tausch eines funktionierenden Ölkessels

Wir schreiben das Jahr 2013. Das Einfamilienhaus Müller verfügt über einen funktionierenden Ölbrennkessel, der jedoch gegen eine effiziente Pelletheizung getauscht wird.

 

 

INVESTITIONSRECHNUNG

Pelletkessel €   10.300
Montage & Inbetriebnahme €     5.000
€   15.300
Förderung 2013 Land OÖ €     1.700
Investitionssumme €    13.600

AMORTISATIONSRECHNUNG

Investitionssumme €   13.600
: Ø jährliche Ersparnis €        987
Amortisationszeit
~ 14 Jahre

 

Familie Müller hat seit dem Heizungstausch 2013 bis heute insgesamt € 10.861 Heizkosten sowie 87 t CO₂ eingespart – das entspricht dem CO₂-Ausstoß für 570.987 km eines Mittelklassewagens. Die neue Anlage hat sich nach ca. 14 Jahren amortisiert.

Für jeden Leistungsbedarf die richtige Heizung.

In wenigen Schritten
zu Ihrem Angebot

Jetzt unverbindlich anfragen

01

Prospekt­bestellung

Bestellen Sie unsere Prospekte
und informieren Sie sich!

02

Anfrage

Nehmen Sie telefonisch, per Mail oder unser
Onlineformular mit uns Kontakt auf und
vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

03

Beratungs­termin

Wir informieren Sie ausführlich
über unsere Heizsysteme und das
entsprechende Heizungszubehör
für Ihre Biomasseheizung.

04

Angebot

Wir erstellen für Sie ein energie-
und kosteneffizientes Angebot, das
auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.