Zurück zu den News

News

Informationen & Baufortschritt Hargassner Service Center

Hier finden Sie alle Eckdaten und kontinuierlich neue Informationen zum Projekt

11. 07. 2023

Fertigstellung Bodenplatte

Baustellen-Update

Diese Woche hat unsere Baustelle „Hargassner Service Center“ einen großen Meilenstein erreicht: Alle Bodenplatten im Kellergeschoß sind mit Ende der Woche fertiggestellt und auch die erste Decke über dem Kellergeschoß befindet sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Dafür wurden bislang insgesamt 3.000 m³ Beton verbaut. Dieser gewaltige Baufortschritt in nur einem Monat ist nur dank des großen Engagements unserer Partner möglich, die auch heißen Außentemperaturen trotzen.

Daten & Fakten zum Hargassner Service Center

16. 06. 2023

Hargassner baut neues Service Center

SPATENSTICH ZUR ZUKUNFT DES HEIZENS

Am Firmensitz der Hargassner Heiztechnik in Weng erwartete man am 16. Juni voller Begeisterung Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. Im kleinen Kreis sollte der Spatenstich zu einem neuen Großprojekt der Geschäftsführer Anton und Markus Hargassner erfolgen – dem „Hargassner Service Center“. Mit dabei, eine Weltpremiere – ein Mitarbeiter-Parkhaus zu 100 % aus Massivholz gebaut. Das spart 8.800 Tonnen CO2 ein.

 

Auf der Fläche hatte bereits im Mai der Rückbau vorhandener Parkstrukturen begonnen. So ließ sich für Landeshauptmann Stelzer die Dimension der neuen Gebäude auf dem Gelände schon gut erahnen. Mit dem Spatenstich, den er gemeinsam mit der Hargassner Geschäftsführung, Bezirkshauptmann Mag. Gerald Kronberger und dem Wenger Bürgermeister Gerhard Wiesner und vielen weiteren Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft vollzog, startete offiziell die Erweiterung des Unternehmens um 32.000 m2 Bruttogeschoßfläche. Die Brüder Hargassner planen mit ihrer Zukunftsvision für neue und bestehende Kunden u. a. eine Erweiterung des Forschungs- und Entwicklungszentrums um ein großes Kundendienstcenter und eine völlige Neukonzeption des Ersatzteil-Managements. Kunden und ihre Interessen werden so noch weiter in den Fokus gerückt. Mit rund 16.000 Kleinteilebehältern im vollautomatischen Lagersystem und 2500 Palettenstellplätzen entsteht eines der modernsten Ersatzteilzentren. Die anwesenden Ehrengäste waren wesentlich von den Highlights des Bauvorhaben begeistert:

Hargassner Service Center

Perfekte Integration

Die Gebäudearchitektur des neuen Kundendienst- und Ersatzteil-Servicecenters wird geprägt durch großflächige Holzfassaden. Der Baukörper des Kundendienstcenters schafft eine lückenlose Verbindung zwischen dem existierenden Forschungs- und Entwicklungszentrums und erhält einen eigenen Übergang in das Verwaltungszentrum der Energy-World. Unter dem Neubau befindet sich eine neue Sprinkleranlage für das komplette Werk. Ihr Wasservolumen von knapp 1.500 m³ entspricht 12.000 Badewannen. Das erhöht die Sicherheit im gesamten Firmengelände. So werden Bestand und Neubau zu einem zusammengehörigen optischen und funktionellen Firmenkomplex vereint.

Krabbelstube und Mietbüros

Die Familie gehört zu den Kernwerten des Familienunternehmens. Wurde die Firma vor zwei Jahren von den Gründern, Anton und Elisabeth Hargassner, an die nächste Generation übergeben, sieht man manchmal auch schon die dritte Generation durch die Energy World düsen. Beim Neubau hat man sich daher auch für eine Investition für die Jugend entschieden, indem eine Krabbelstube mitgebaut wird.

Es lag für uns nahe, dass wir uns auch für unsere Mitarbeiter einen Benefit wünschen, der das Familienleben unterstützt und die Vereinbarkeit mit dem Beruf erleichtert – speziell auch in den Ferienzeiten.

Anton Hargassner jun.

 

Zusätzlich wurde an regionale Unternehmen gedacht. Der neue Gebäudekomplex beinhaltet topmoderne Büro- und Geschäftsflächen in verschiedenen Größen zur Miete. Für Jung- und Kleinunternehmen oder Start-Ups aus der Umgebung ist das eine ideale Möglichkeit, ohne hohe Investitionskosten zu einem nagelneuen und nachhaltig gebauten Firmensitz zu kommen.

Einzigartig: Ein Parkhaus aus Holz

Das schlichte Wort „Holzparkhaus“ benennt ein zukünftiges architektonisches Wahrzeichen der Extraklasse. Weitab von Millionenstädten und Architekturschauen entsteht gut einsehbar