Zurück zu den News

BlogKarriere

Frauen-Power bei Hargassner:
Alexandra Ratzinger

Hallo Alexandra, vielen Dank, dass du trotz viel Arbeit für uns Zeit für ein Interview hast. Kannst du dich in drei Sätzen kurz selbst beschreiben?

Alexandra: „Ja gerne. Harmonie in meinem Umfeld ist für mich sehr wichtig, und ich bin ein extremer Familienmensch. Die Familie spielt bei mir wirklich eine große Rolle. Und natürlich genieße ich auch meine Freizeit. Dann fahre ich gerne einmal weg z. B. auf ein Festival wie dem Electric Love in Salzburg.“

Wie war dein Werdegang bei Hargassner?

Alexandra: „Begonnen habe ich zu Jahresbeginn 2023 in der Produktion. Da habe ich „auf Linie“ gearbeitet bei der Heizkessel-Montage des Classic und des Smart-HV. Dort hat es mir bereits sehr gefallen, aber ich wollte noch mehr Eigenverantwortung und auch der Kontakt mit Menschen liegt mir gut.

Deshalb habe ich mich intern für die Servicetechniker-Stelle beworben. Ja, und dann ist es wieder schnell gegangen, und ich konnte gleich mit dem Team mitfahren. Seit Mai bin ich nun mit dabei und für mich hat es gleich gepasst.“

Wie würdest du deine Position/Aufgaben im Unternehmen in eigenen Worten erklären?

Alexandra: „Im Grunde sind wir Servicetechniker dazu da, dass die Kunden zufrieden sind und die Heizungen optimal laufen. Die Anlagen werden z. B. gewartet. Das macht man am Anfang am meisten, um die Kessel in- und auswendig kennenzulernen. Und man fährt gemeinsam mit Kollegen. Begonnen habe ich mit Pelletkesseln. Dann kommt man immer mehr auch zu schwierigeren Terminen wie zu Störungen, Reparaturen und Inbetriebnahmen. Bei der Wartung werden alle Teile des Heizkessels geprüft und gereinigt. Es wird der ganze Kessel zerlegt und kontrolliert. Wenn etwas kaputt ist, wird es erneuert. Dann messe ich die Abgase und erstelle Prüfberichte wie alle Servicetechniker. Man prüft z. B., ob die O₂ und CO₂ Werte im Sollbereich sind, die liegen bei jedem Kessel woanders.“

Interessiert? Dann bewirb dich jetzt als Servicetechniker/in!

Was macht dir an deiner Aufgabe besonders Spaß?

Alexandra: „Mir gefällt, dass ich extrem eingeständig bin und die großartige Absicherung bei Hargassner. Sobald man irgendwelche Probleme oder Fragen hat, habe ich ein ganzes Handy voller Nummern, die mir helfen.

Super ist auch, dass man weit rumkommt. Man sieht viel von der Gegend und den Kunden. Mein Einsatzgebiet liegt 100 km im Umkreis vom Wohnsitz.“

Die nächste Frage liegt damit auf der Hand...

Wie geht es dir als Frau in diesem von Männern dominierten Berufsfeld..

Da geht es mir sehr gut. Klar, schauen viele zuerst einmal, wenn eine junge Frau vor der Tür steht. Die meisten erkennen aber schnell, dass ihre Heizung bei mir in guten Händen ist. Natürlich gibt es viele, die sich sehr freuen und sagen, wie toll sie es finden, dass die Wartung eine Frau übernimmt, aber es gibt auch welche, die mich während der Arbeit ganz genau kontrollieren und begutachten. Da bleibt man einfach positiv und bei der Aufgabe und freut sich zum Schluss, dass man auch diese Kunden überzeugen konnte.

Alexandra Ratzinger | Servicetechnikerin bei Hargassner

Welche Herausforderungen bringt deine Aufgabe mit sich?

Alexandra: „Jeder Heizkessel ist anders, da muss man bei der Einschulung auch mit Respekt vor der Technik bei der Sache sein. Da hat man anfangs zwar jemanden mit dabei, aber ich bin dann froh, wenn ich selbst die Routine für das neue Modell entwickelt habe und gleich weiß, wo ich bei der neuen Heizung hingreifen muss. Auch jeder Kunde ist anders, dann heißt es, sich schnell auf die unterschiedlichen Persönlichkeiten einzustellen.“

Welche drei Begriffe fallen dir ein, wenn du an Hargassner denkst?

Alexandra: „Familiär – harmonisch – offenes Ohr“

Was ist deiner Meinung nach das Besondere an der Firma Hargassner? Was schätzt du am Unternehmen?

Alexandra: „Wie schon gesagt, schätze ich das Familiäre und auch, dass sehr viel für die Mitarbeiter getan wird wie z. B. das frisch gekochte Mittagessen, die Kinderbetreuung oder das Fitnessstudio.

Mir gefällt auch das technische Arbeitsfeld, denn ich bin eine Perfektionistin und mag es sehr, genau zu arbeiten – wie mit Checklisten. Das kommt mir hier zugute.“

 

 

Vielen Dank, das war wirklich ein großartiger Einblick in deine berufliche Welt.

Erstaus­stattung

Kostenlose Erstausstattung der Arbeitskleidung inkl. Winterjacke und erhöhtes Guthaben für den hauseigenen Shop.

Fuhrpark­verwaltung

Fuhrparkverwaltung mit Routex (Tanken / Waschen) und Reifenlagerung.

eigener Firmen­wagen

Kein Privatauto für den Weg zur Arbeit notwendig.

Arbeits­ort

Arbeiten im Umkreis von ca. 100 km rund um deinen Wohnort.

Arbeits­zeit

Kurze / lange Arbeitswoche ganzjährig (4- und 5-Tage-Woche).

Beson­dere Zu­schüsse

Attraktives Taggeld. Rufbereitschaften und Notdienste werden gesondert entlohnt. Diäten ab der 1. Minute.

Gehalts­steigerung

Pro abgeschlossener Werbevereinbarung gibt es Gutscheine unseres hauseigenen Shops und Gehaltssteigerungen.